VfB Einheit zu Pankow 1893 e.V.
#attacke #einheit #pankow #achtzehn93

Hier bist Du immer am Ball

Alle Neuigkeiten, Spielberichte und weitere Informationen findet Du auf dieser Seite.  Mit den "Einheit Pankow News" bist Du immer am Ball und bestens über alle aktuellen Themen informiert.

01.07.2022

Die erfolgreiste Saison der Vereinsgeschichte ist zu Ende

4fach.jpgLiebe Unterstützer und Mitglieder,

die Saison 2021/22 ist nun zu Ende. Eine Spielzeit, die alle Erwartungen übertroffen hat und mit großer Sicherheit die erfolgreichste Saison war, die es bisher beim VfB/Einheit zu Pankow gegeben hat.
Unsere erste Mannschaft ist als Meister der Kreisliga A Staffel 4 nach 7 Jahren wieder in die Bezirksliga aufgestiegen. Am Ende stellten unsere Jungs nicht nur den besten Sturm alle A-Ligisten (126 Tore), auch die Abwehr war mit 23 Gegentoren aus 30 Spielen die Beste aus der Kreisliga A. Natürlich geht der Erfolg in erster Linie auf das Konto unserer Spieler, aber ohne die hervorragende Arbeit unseres Trainer Ralf Jäntsch wäre dieser Aufstieg nicht zu schaffen gewesen. Mit Clemens Teige und Julian Rams hatte Ralf aber auch ein Mitarbeiterteam um sich, auf das er sich stets verlassen konnte. Mit Max „der Jetski“ Boritzki (24 Tore), Michel Sobek (21) und dem wohl nie müde werdenden Djibril „Dante“ Plak (20) knackten gleich drei Spieler die 20 Tore Marke. Und in der Abwehr sorgte der Routinier Philipp Schenke, der von der Fußball-Woche in die Elf der Saison gewählt wurde, für die Stabilität in der Abwehr.
Nächste Saison heißt das Ziel in der Bezirksliga vorrangig „Klassenerhalt“. Ralf Jäntsch und sein Team steht eine harte Spielzeit bevor, wo es gleich gegen vier Mannschaften aus dem Bezirk Pankow geht.

Unsere zweite Mannschaft hat das fast unmögliche geschafft und ist in die Kreisliga A aufgestiegen. Das hätte vor der Saison kaum einer zu hoffen gewagt. Doch Stephan Walter und André Stifter schafften es, eine Mannschaft zu Formen, die, vor allem im athletischen Bereich, zu den Topteams in der Kreisliga gehörten. Mit David Dietrich hatte das Team keine Tormaschine, sondern eher ein Torkraftwerk in seinen Reihen. Mit 47 der 105 geschossenen Tore schoss er unsere zweite fast im Alleingang in die Kreisliga A.
Die kommende Saison wird allerdings sehr schwer für unsere Jungs. Nicht nur dass die beiden Trainer nicht mehr da sind, auch einige Abgänge sind nur sehr schwer zu ersetzen. Doch mit Yannik Wiechert haben wir einen neuen Mann an der Seite gefunden, der nicht nur das volle Vertrauen des Vorstandes genießt, sondern auch bei der Mannschaft sehr positiv aufgenommen wurde.
Unsere B1 hat durch zwei starke Auftritte in der Relegation den Aufstieg in die Landesliga geschafft. Außerdem schaltete das Team von Hannes Witt im Pokal den Regionalligisten Tennis Borussia aus und konnte erst im Viertelfinale, vor einer tollen Kulisse unter Flutlicht auf´m Zobel, von den Füchsen Berlin-Reinickendorf getoppt werden. Diese Mannschaft wird uns nächstes Jahr als A-Jugend mit Sicherheit viel Freude bereiten.
Ja, und dank des Aufstieges der B1 konnte auch noch unsere B2 in die Bezirksliga aufsteigen. Dank eines souveränen 7-1 Sieges am letzten Spieltag zog die Mannschaft von Raphael Bärhold noch an Concordia Wilhelmsruh vorbei und sicherte sich mit dem 3. Platz das Ticket für die Bezirksliga.
Aber auch die restlichen Mannschaften leisteten großartiges in dieser Saison.
Unsere D1 sicherte sich den Klassenerhalt und spielt auch in der kommenden Saison in Berlins höchster Liga.
Unsere Ü60, die vor der Saison als Wackelkandidat gehandelt wurde, wurde Berliner Vizemeister und auch im Pokal scheiterte das Team von Norbert Girke erst im Finale.
Die U23 spielte ihre erste Saison im Herrenbereich und lieferte Woche für Woche gute Ergebnisse ab. Die jungen Wilden von Trainer Srecko Juric beendeten die Saison auf den 7. Tabellenplatz.
Unsere Ü40 kämpfte gegen den Abstieg aus der Verbandsliga und schaffte den Klassenerhalt.
Unsere F1 spielte auch eine großartige Saison und musste in 18 Spielen nur drei Niederlagen hinnehmen. Dabei schossen die Jungs von Benjamin Kleinert fast 150 Tore.
Alles in allem können wir mit Rug und Recht behaupten, das war eine fantastische Saison 2021/22.
Im Namen unseres Vorsitzenden Dirk Weißbach und des gesamten Vorstandes möchte ich mich bei EUCH und IHNEN, bei den Spielern, Funktionären, Eltern, Großeltern, Geschwistern, Schiedsrichtern, Sponsoren und Unterstützern des VfB/Einheit zu Pankow für das geleistete bedanken.
Danke für Eure Leidenschaft, Treue und Unterstützung, ohne die diese Saison nicht möglich geworden wäre.
Danke das es Euch gibt!
Lass uns in der Saison 2022/23 weiter so viel Spaß haben, auch wenn es mal nicht so läuft zusammenhalten und immer daran denken,

Attacke Einheit!!!

Herzlichst, Ihr

André Kneiseler
stellv. Vorsitzender und Vereinsmanager

Andre Kneiseler - 16:56:50 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.

Um automatisierten Spam zu reduzieren, ist diese Funktion mit einem Captcha geschützt.

Dazu müssen Inhalte des Drittanbieters Google geladen und Cookies gespeichert werden.




 
E-Mail
Infos
Instagram